Setzen Sie sich bequem auf einen Stuhl oder Sessel. Lehnen Sie sich an. Eine Hand legen Sie auf Ihr Brustbein, die andere auf den Oberschenkel. Im Fokus steht nun Ihre Atmung. Achten Sie darauf, wie sich Ihr Brustkopf hebt und senkt. Nach zehn bis 15 Atemzügen legen Sie die Hand vom Brustbein auf den Oberbauch. Nach weiteren 10 bis 15 Atemzügen wandert Ihre Hand auf den Unterbauch. Ihr Atem sollte inzwischen gleichmäßig und ruhig geworden sein. Dies ist ein Zeichen für die eingetretene Ruhe. Machen Sie dies zwei- bis dreimal täglich oder bei Bedarf. Sie werden sich ruhiger und besser fühlen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar