Coaching, Beratung und Training. Was ist der Unterschied?

Vereinfacht gesagt, heißt für mich

  • Coaching:

    Ihr Anliegen steht im Vordergrund. Wir arbeiten weg vom Problem hin zu einer Lösung. Wir stärken z. B. Ihre Kompetenzen, Potenziale oder Fähigkeiten. 

    Ein Beispiel: Sie sind sich Ihrer Fähigkeiten oder Ressourcen nicht sicher oder nicht bewusst. Wir decken diese auf und machen sie für Sie verfügbar. So agieren Sie zukünftig z. B. selbstbewusster und sicherer.

    Kurz und mit einem Augenzwinkern: Sie suchen Ihre Lösung. Ich kenne Ihre Lösung nicht. Ich begleite Sie mit meinen Methoden.

  • Beratung:

    Sie profitieren von meinem Fachwissen in Wirtschaft oder Politikberatung. Ich berate Sie z. B., wie Sie in Ihrem Arbeitsalltag entspannter arbeiten, indem Sie konkrete Zeitmanagementmethoden anwenden.

    Oder ein anderes Beispiel: Ich beriet die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), wie sie Wassserverbände in Bolivien effizienter fördern kann.

    Kurz und mit einem Augenzwinkern: Ich erzähle Ihnen, wie etwas geht. Ich mache Ihnen konkrete Vorschläge. Sie probieren es danach in Ihrem Alltag aus. 

  • Training:

    Sie lernen und üben bestimmte Fertigkeiten oder Techniken, um diese im Alltag sicher anzuwenden.

    Beispiele:
    • Sie lernen klarer zu kommunizieren. So reduzieren Sie Konflikte.
    • Sie lernen, wie Sie sich besser auf wichtige Gespräche vorbereiten können.
    • Sie lernen, bessere Reden und Präsentationen zu geben. Ihr Lampenfieber ist weg. 
    • Sie lernen, wie Sie Projekte planen und jede Frist einhalten.

Kurz und mit einem Augenzwinkern: Ich erzähle Ihnen, wie etwas geht. Sie probieren es im Seminar aus, später im Alltag.

Schulungen, Seminare und Trainings biete ich an als maßgeschneiderte Seminare für Sie! Auch als Blended-Learning (Kombi-Lernen)!